Mietrecht

Etwa 43 % der Deutschen lebt im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung. Der größere Teil unserer Bevölkerung lebt also zur Miete. Die rechtliche Beziehung zwischen Vermieter und Mieter wird zunächst durch den Mietvertrag begründet und bestimmt.

Insbesondere zum Schutz der Mieter finden sich im Gesetz eine Reihe von Vorschriften, die regeln, was geschehen soll, wenn sich die Mietvertragsparteien nicht verständigt haben und auch bestimmen, welche Mindestrechte dem Mieter und auch dem Vermieter bleiben müssen.

So ist geregelt, wer wann mit welcher Frist den Mietvertrag kündigen darf, wie über Betriebskosten abzurechnen ist, welche Rechte der Mieter bei Mängeln der Wohnung, z. B. Schimmelbefall oder andere Schäden, hat usw.

Das Mietrecht ist im wesentlichen Mieterschutzrecht, da das Gesetz davon ausgeht, dass der Mieter der schwächere Vertragspartner ist.

Herr RA Werner Stahl berät und vertritt Sie als Mieter bei Problemen mit Ihrem Vermieter aber auch dann, wenn Sie Vermieter sind und Schwierigkeiten haben, Rechte gegen Ihren Mieter durchzusetzen.